Musikalisch-Meditative Andachten in der Passionszeit

In der Passionszeit wollen wir uns in Bilder und Texte alter und zeitgenössischer Künstler hineinversenken und unseren eigenen Gedanken zum Passionsgeschehen nachspüren.

Unterstützt wird dies durch Musik und Gesang, die das Farbenspektrum der Gefühle aufnehmen und ihm Ausdruck verleihen.

Kreuzwegmeditation 2018

Dem Weg Jesu miteinander folgen

Der Ökumenische Kreuzweg 2018 unter dem Titel „#beimir“ stellt unmittelbar Jesus in den Fokus, sein Erleben der Tage zwischen Palmsonntag und Karfreitag. Die sieben Bilder der einzelnen Stationen zeigen Jesus mitten in der Alltagswelt junger Menschen von heute - vor einer U-Bahn-Station oder vor einem belebten Café.

„#beimir“ legt Zeugnis ab, dass Gott in Jesus dort ist, wo heute Menschen unterwegs sind, wo sie jetzt suchen, zweifeln oder leiden. Das fordert uns persönlich heraus, ihn in unser Leben zu lassen, uns für ihn zu entscheiden und danach zu handeln.

Damit bieten die Kreuzwegmeditationen viele Berührungspunkte zwischen den konkreten Lebensfragen junger Menschen und den Situationen auf dem Weg Jesu, die damit verbunden werden.

Die Inhalte des Kreuzwegs wurden von einem ökumenischen Redaktionsteam gemeinsam entwickelt. Die Tradition des ökumenischen Kreuzwegs für junge Menschen gibt es seit 1958. Seither wurden die Ausdrucksformen immer wieder den sich weiter entwickelnden Formen der künstlerischen Gestaltung angepasst. So verbindet der Kreuzweg 2018 die biblischen Inhalte mit modernen Kunstformen sowohl aus der Graffiti-Kunst und Street-Art als auch aus modernen Musikelementen.

Bei uns in St Ilgen wird der Kreuzweg von einem Team aus jungen Leuten zwischen 25 und 35 Jahren vorbereitet und durchgeführt. Eingeladen sind alle Christen egal welcher Konfession, die sich in dieser Form auf die Karwoche einlassen möchten.

Die Kreuzwegmeditation 2018 findet statt im Martin-Luther-Haus, Leimbachstr. 16, am Palmsonntag (25. März) um 18 Uhr.

Im Anschluss an die Kreuzwegmeditation, um ca 19:30 Uhr, gibt es die Gelegenheit, noch ein wenig bei Snacks und Getränken im Gemeindehaus zusammen zu bleiben und ins Gespräch zu kommen.

 

 
top