Unsere Orgel

Die "Königin der Instrumente"

Unser Organisten

An der Orgel begleitet uns in den Gottesdiensten regelmäßig und seit über 50 Jahren Rudi Sailer.
Im Juli 2012 feierten wir sein 50. Jubiläum als Organisten.

Begonnen hat das ganze ehrenamtlich nach der Konfirmation. Damals begleitete er den Kindergottesdienst, zunächst noch als Pianist an der Orgel (also ohne Pedal). Bereits nach einem Jahr wurde er dann als Vertretung des Hauptorganisten eingesetzt. Seither hat er das gottesdienstliche Leben durch seineOrganistentätigkeit geprägt.
Daneben spielt er Akkordeon und leitet ein Akkordeonorchester, macht Nachwuchsarbeit mit dem Akkordeon und ist auch sonst im Vereinsleben St Ilgens aktiv, insbesondere im Partnerschaftsverein St.Ilgen - Tigy(F).

Bis zum Fühsommer 2014 hatte er eine Vollstelle als Organist inne.

Neue Musiker an der Orgel

Zunächst und vorweg: Nein! Rudi Sailer haben wir nicht aufs Altenteil abgeschoben. Aber er hat aus eigenen Stücken seinen Dienst auf eine halbe Stelle reduziert. Seither haben Sie hin und wieder “fremde” Namen gehört, wenn davon die Rede war, wer gerade den Gottesdienst an der Orgel begleitet. Heute - im Spätherbst 2014 - wollen wir Ihnen diese Menschen auch einmal vorstellen:

Mein Name ist Willem Balk, bin 26 Jahre alt und wohne und arbeite als Architekt in Heidelberg. Ich bin gebürtiger Niederländer. Nach Deutschland bin ich im Alter von 5 Jahren gezogen, habe Schule und Studium in Deutschland absolviert.
Mit der Orgel hat es vor etwa 16 Jahren angefangen durch meinen Vater, der ebenfalls Orgel spielt. Logische Konsequenz war das kirchenmusikalische Seminar, welches ich 2007 mit der C-Prüfung abgeschlossen habe. Seit 2004 spiele ich regelmäßig im Gottesdienst und bin inzwischen konzertant und als Continuospieler in unterschiedlichen Ensembles und Besetzungen tätig.
Weiterhin singe ich in der Kantorei Speyer-Germersheim mit, zeichne leidenschaftlich gerne, liebe das Reisen und alles was mit Architektur, Kunst und Musik zu tun hat.

Seit diesem Jahr bin ich mit einer Viertelstelle in Ihrer Gemeinde angestellt. Auch durch meine Herkunft bin ich tief in der evangelischen Kirche verwurzelt und möchte die Orgel ganz im Sinne Bachs erklingen lassen: Soli Deo Gloria.



Mein Name ist Johanna Haywood. Ich bin in Würzburg aufgewachsen und hatte von klein auf eine gute musikalische Grundausbildung in Klavier, Blockflöte und Soprangambe. Es folgten zahlreiche Auftritte im Orchester der Musikschule und im Renaissance-Ensemble, außerdem war ich aktiv im Schulchor und Orchester des Städt. Mozart-Gymnasiums. Später hatte ich Auftritte mit einer Würzburger Band als Keyboarderin und arbeitete freiberuflich in einem digitalen Tonstudio mit.

Seit meinem geistlichen Neubeginn im Jahr 2003 lebe ich in Heidelberg und bin aktiv im Gemeindeleben. Neben der Gestaltung von Kindergottesdiensten war meine Hauptaufgabe die Kirchenmusik im Chor und auch als Solo-Sängerin. Seit 2008 begleitete ich selbst regelmäßig die Gottesdienste einer Heidelberger Gemeinde am Klavier. Auch zog ich 2008 nach Nußloch und begann im Seniorenheim Singkreise zu gestalten. 2009 wurde ich gebeten, gelegentlich Gottesdienste im Pflegeheim zu begleiten. Daraus wuchs der Wunsch Orgel zu erlernen und Kirchenmusik zu studieren. Seit Sommer 2013 begleite ich als Organistin verschiedenste Gottesdienste in St. Ilgen, Leimen, Wiesloch und Nußloch.



Liebe Gemeinde!
Ich heiße Jan-Luca-Lentz und wurde am 12.07.1998 in Heidelberg geboren. Genau – mit 16 Jahren gibt es für mich nichts schöneres, als Orgel zu spielen. Ab dem 5. Lebensjahr erhielt ich Klavierunterricht in Walldorf, meinem Wohnort.
Bald schon hat mich die Orgel in ihren Bann gezogen und mich bis heute nicht losgelassen. Von 2010 bis 2012 unterrichtete mich Markus Uhl an der Orgel der Heidelberger Jesuitenkirche. Neben St.Ilgen spiele ich in Walldorf an der Orgel der Evangelischen Kirche Gottesdienste.

Ich freue mich auf die Gottesdienste in St.Ilgen!
Jan-Luca Lentz

 

 
top