Benefizkonzertreihe

Diljemer Fermaten - Musik mit Format

Unter diesem Titel laden wir Sie ein, sich ein wenig auf Noten auszuruhen. Aus der Hektik des Alltags sich ausklinken, eine Oase der Musik finden.

In den vergangenen Jahren haben uns die beteiligten Künstler/innen geholfen, indem sie uns die bei diesen Benefizkonzerten eingenommenen Spenden zur Finanzierung der Ausstattung unseres neuen Gemeindehauses zur Verfügung stellten. Natürlich gibt es immer noch Ausstattungswünsche, aber wir haben uns entschlossen, den “Benefit” unserer künftigen Konzerte nun anderen zukommen zu lassen: Menschen, die echte Not leiden, oder sozialen Projekten, die ebenfalls einen Finanzierungsbedarf haben.

Wem die Spenden bei unseren Benefizkonzerten (oder anderen vergleichbaren Veranstaltungen wie "Kunst und Kirche") zur Verfügung gestellt werden sollen, wird jeweils bei den Veranstaltungen oder kurz zuvor in der Rathaus-Rundschau oder der Tagespresse bekannt gegeben.

Wir bedanken uns schon jetzt bei den Künstlerinnen und Künstlern, die dies weiter durch ihre Mitwirkung unterstützen.

Berichte von älteren Konzerten finden Sie im Schall-Archiv.

Die nächsten Konzerte in unserer Konzertreihe

Sonntag, 04. März, 18:00 Uhr

Romantische Abendklänge
... von Liebe und Leben


Liebeslieder von Brahms, Musical-Melodien zum Träumen, Lovesongs von Elvis Presley, Popsongs von Nena, Silbermond, etc.

Ausführende:
MGV 1867 Leimen
zusammen mit dem
Evangelischen Kirchenchor
und ProjektsängerInnen

Solisten: Elena
Achim Klotz (Tenor)
Julia Izmailova (Klavier)

Gesamtleitung: Petra Klemme

Ort: Dreifaltigkeitskirche St. Ilgen

Wir freuen uns auf Ihren Konzertbesuch!



Freitag, 27. April,19 Uhr
Wohnzimmer-Konzert
mit Organist Willem Balk

Wohnzimmer und Orgel - klingt nicht gerade, als ob das gut zusammen passen würde?! 'Kammer'-Musik auf der Königin der Instrumente?
Tatsächlich findet man in den wenigsten Wohnzimmern Orgeln. Hierfür finden sich jedoch abseits der ausgetretenen kirchenmusikalischen Pfade wunderbare Perlen der Orgelliteratur. So hat zum Beispiel Hugo Distler, der vor allem für seine Chor- und Kirchenmusik bekannt ist, eine kleine Sammlung für den hausmusikalischen Gebrauch herausgegeben. Auch von Haydn und Mozart finden sich, neben einigen Orgelfugen bei Mozart und den großen Orgelkonzerten von Haydn, teils erstaunliche Werke für Automaten, sogenannte Flötenuhren, die sich wunderbar auf Orgel darstellen lassen. Da wo die Orgel sich in der Kammermusik versucht, kommen oft erstaunliche Raritäten zum Vorschein. So auch bei einem Flötenkonzert von J.C.H. Rinck. In drei Sätzen führt er alle Klangfarben eines kleinen Kammermusikensembles auf der Orgel vor.

Lassen Sie sich also gemütlich nieder im Wohnzimmer der St. Ilgener Dreifaltigkeitskirche am Freitag, den 27. April 2018 ab 19:00 Uhr zu einem leichten und beschwingten Wohnzimmerkonzert.

 

 
top