Filme im Gemeindehaus

Film “Ein Mann namens Ove” am 26. 10. im Martin-Luther-Haus in St. Ilgen

Das Europäische Filmfestival der Generationen gastiert in diesem Jahr vom 18. bis 28. Oktober in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Evangelische Gemeinde St. Ilgen nimmt daran teil und findet sich damit in bester Gesellschaft mit 65 anderen lokalen Veranstaltern.
Am 26. Oktober 2018 um 19 Uhr ist der Film „Ein Mann namens Ove“ zu sehen, Dauer knapp 2 Stunden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einer Filmbesprechung. Dafür konnten wir Frau Birgit Zeitler, Stadt Leimen, und Herrn Dr Bernd Nemetschek ("Leimen ist bunt") gewinnen.

Der Film

Ein Mann namens Ove
Hilfesuchende Nachbarin trifft auf einsamen Griesgram

Schweden 2015, 116 Min.
Regie: Hannes Holm,
Darsteller*innen: Ralf Lassgård, Bahar Pars, Filip Berg, Ida Engvoll.
Altersempfehlung: ab 12 Jahren.

Der grantige Witwer Ove ist der Schrecken der Nachbarschaft: Auf seinen morgendlichen Kontrollgängen inspiziert er pedantisch seine Siedlung und beanstandet barsch jegliches Fehlverhalten seiner Umgebung. Doch hinter dem misanthropischen Verhalten verbirgt sich eine verletzliche, einsame Seele. Denn er kann den Verlust seiner geliebten Frau nicht überwinden und sehnt sich danach ihr in den Tod zu folgen. Doch all seine Suizidversuche scheitern – denn in der Nachbarschaft zieht eine ausländische, schwangere Frau mit ihrer Familie ein, die beharrlich seine Hilfsbereitschaft einfordert. Zögerlich öffnet er sich und nach und nach beginnt er, sich auch für die Belange der ganzen Nachbarschaft einzusetzen. Eine schwarzhumorige Tragikomödie mit skurrilen Momenten über Einsamkeit im Alter und nachbarschaftliche Hilfsbereitschaft.

Das Filmfestival

Das Europäische Filmfestival der Generationen gastiert auch in diesem Jahr wieder vom 18. – 28. Oktober in der Metropolregion Rhein-Neckar. Dieses Filmfestival ist mittlerweile eine sehr renommierte Veranstaltungsreihe. Bundesweiter Veranstalter ist das Kompetenzzentrum Alter der Universität Heidelberg. Festivalleiter ist der anerkannte Gerontologe Dr. Michael Doh. Die Verantwortung der regionalen Koordinierung liegt in den Händen des vom Verband Region Rhein-Neckar getragenen Netzwerks Regionalstrategie Demografischer Wandel.

Der Eröffnungsfilm „Monsieur Pierre geht online“ wird am 18. Oktober im Cineplex-Kino in Neustadt a.d.W. gezeigt. Diskutanten werden u.a. Prof. Dr. Lehr, Bundesministerin a.D. sein. Der Vorverkauf für diese Veranstaltung beginnt ab 1. September unter www.cineplex.de (Rubrik Events) oder unter 01805-695466.

Weiteres zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.festival-generationen.de oder im Ende August erschienen Programmheft, das u.a. in der Dreifaltigkeitskirche in St. Ilgen und im Gemeindehaus ausliegt.

 

 
top