URL: https://www.dilje.de/content/e123/e7960/e8070/e9546/e9975/e10726/e10728/index_ger.html

EVANG. KIRCHENGEMEINDE ST. ILGEN


Startseite Wir laden ein Gottesdienste Kindergottesdienst Aktivitäten Berichte aus KiGo und Kids-Treff 2014 Februar - März  · 

Entdeckerreisen im Februar und März 2014

„Was wäre, wenn ich ein Anderer wäre, als ich bin?“
Diese Frage beschäftigte die Entdecker am 23. Februar 2014.

Gestärkt durch Marmelade- und Honigbrote fiel es den anwesenden Kindern leicht das Lied „Gott mag Kinder“ schwungvoll zu singen. Die Kraft der Brote wurde notwendig, als es dann darum ging, zu erraten, welche Berufswünsche die KiGo-Mitarbeiter ursprünglich hatten. Der eine wollte z.B. als Schiffs-ingenieur auf weite Reisen gehen. Viele der Kinder schlossen sich dem Wunsch an, Dressurreiterin zu werden. Manche wären am liebsten auf ein Pferd gesprungen und los galoppiert.

Als der als Jakob verkleidete Michael Stein eine spannende Geschichte aus der Bibel erzählte, wurde es ruhig. Es war schwierig zu entscheiden, ob sich Jakob richtig verhalten hat, als er, als Esau verkleidet, von seinem Vater Isaak den Erstgeburtssegen erschlich. Darf man alles tun, um zu erreichen was man sich wünscht? Für Jakob ging die Geschichte später gut aus. Esau hat ihm verziehen. Das ist aber nicht immer so.

Unser Gaststar „Hugo die Maus“ fasste die eben noch erlebten Geschehnisse zusammen. Er kam zu dem Schluss: Wenn du weißt, dass du dich richtig entschieden hast, können die anderen sagen, was sie wollen und du kannst deinen Weg suchen und finden!

Nach einigen munteren Spielen konnten die Kinder im Anschluss einen Bilderrahmen gestalten. In dem Bilderrahmen kam ein bemaltes Bild mit einem Spiegel. In diesem Spiegel kann man sich selbst sehen und sich so an die gehörten Geschichten und die damit verbundenen spannenden Erkenntnisse erinnern.

Am 16. März 2014 ging wieder es um eine spannende Geschichte. Ausgangspunkt war das Bild eines ärmlich gekleideten älteren Mannes, der eine kleine Schachtel mit einer wunderschönen Perle in den Händen hielt. Welche Geschichte verbarg sich hinter diesem Bild?

Die Kinder erhielten das Bild mit dem Auftrag, dazu eine eigene Geschichte zu erfinden. In drei Kleingruppen entstanden spannende Geschichten um die geheimnisvolle Perle. Jede Gruppe stellte ihre Geschichte dann vor. Da gab es einen Bauern, der eine Geheimkarte gefunden hat. Tatsächlich gehörte sie zu einem seiner Felder. Er grub und fand einen Schatz. Eine andere Gruppe musste den Perlenschatz aus den Klauen von zwei Drachen befreien und in der dritten Gruppe fand ein armer Bauer am Meer eine Muschel mit einer wertvollen Perle. Die Muschel gab die Perle frei und sagte dem armen Bauer, dass er gut auf sie aufpassen solle.

Im Matthäus-Evangelium Kapitel 13 steht in den Versen 45 bis 46 die dazu passende Jesus-Geschichte: „Das Himmelreich gleicht einem Kaufmann, der gute Perlen suchte, und als er eine kostbare Perle fand, ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte sie.“ Michael erzählte diese biblische Geschichte und trug sie den Kindern spannend anhand von wunderschönen Bildern vor.

Anschließend besuchte HUGO, die Maus, wieder die KiGo-Entdecker und wollte auch vom KiGo-Team hören, wo und wie Gott für sie bisher wertvoll war. Ihre Antwort war: Gott ist für sie besonders wertvoll, wenn sie traurig und einsam sind, wenn sie Angst haben und sie spüren, Er ist da, Er lässt sie nicht allein. Gott geht mit ihnen durch das Dunkel hindurch. Diese Erfahrung wünscht Hugo auch den Kindern und sich selbst.

Eine selbstgebastelte Schatztruhe, sowie neue Lieder rundeten den KiGo-Entdecker-Morgen ab.


© 2023  Evangelischer Kirchengemeinde




Tel:
Fax: