Aktuelle Informationen

================================================

05. - 07. Juli 2019: 29. Landesposaunentag in Bruchsal

Hier findet ihr alle Informationen: Lasst uns miteinander....

================================================

Dezember 2018: „Stab-Wechsel“ beim Posaunenchor

Heinz Brucker bedankte sich bei uns Bläser*innen für die jahrzehntelange Mitarbeit. „Es war insgesamt eine schöne, mitunter auch sehr anstrengende Zeit mit großartigen Ereignissen und tollen Erlebnissen.“ Nach 51 Auftritten im Jahr 2018 und genau 45 Jahren Dirigat in St. Ilgen gab er mit Schwung und Elan nun den Dirigentenstab an Tatjana Jürs weiter. Tatjana studiert in Heidelberg am Kirchenmusikalischen Institut, Hochschule für Kirchenmusik. Orgel-, Dirigier-und Trompetenprüfung hat sie bereits erfolgreich bestanden.
 
Es waren ca. 100 Bläser*innen, die Heinz Brucker in den 45 Jahren dirigierte, ausbildete, kommen und gehen sah. Wegen Schule und Beruf mussten immer wieder einige den Posaunenchor verlassen. Manche fanden an der neuen Wirkungsstätte einen neuen Chor und sind nun noch regelmäßig als Projektbläser wieder in St. Ilgen mit dabei. Andere sind schon vom ersten Tag vor 45 Jahren an dabei, auch die Bläserinnen, die er damals aus dem CVJM-Posaunenchor aus Heidelberg mit nach St. Ilgen brachte. „Jungbläserausbildung“, Gottesdienste, Posaunenchortage, Konzerte, Weihnachtsblasen, Krankenhausblasen, Radfahrten: Heinz war nichts zu viel. Wenn keine Noten für einen Sonderwunsch vorhanden waren, schrieb er sie einfach selbst. Heinz ist nun in die zweite Reihe getreten. Wir freuen uns ganz besonders, dass Heinz dem Posaunenchor erhalten bleibt. Nun hat er Zeit, in der „Alt“-Stimme mitzublasen.
 
Und ganz wichtig: er steht uns jederzeit als Vertretung zur Verfügung. Die erste Amtshandlung 2018 von Tatjana war das Dirigat beim St. Ilgener Weihnachtsmarkt. Da sie über Weihnachten in ihrer Heimatgemeinde bei Hamburg als Organistin erwartet wurde, hatte Heinz als letzte Amtshandlung 2018 am Heilig-Abend-Gottesdienst bereits seinen ersten „Ruhestandseinsatz“: Dirigat, selbst „Alt“-Trompete spielen und auf die Pauke hauen.

Die Bläser*innen des Posaunenchors bedanken sich herzlich für die schöne Zeit und 45 ereignisreiche tolle Jahre. Da Tatjana immer ein Lächeln auf den Lippen hat, wünschen wir ihr, dass sie sich wohlfühlt bei uns.
Und dass sie dieses Lächeln nie verliert!

Gabriele Herb

================================================

8. Dezember 2018
1. Bläsereinsatz beim Weihnachtsmarkt in St. Ilgen mit unserer neuen Chorleiterin Tatjana.

================================================

1. Dezember 2018
Tatjana Jürs ist neue Chorleiterin vom Posaunenchor St. Ilgen

================================================

Samstag, 24.11.2018,

"Swing and More" mit dem Posaunenchor


Hier geht es zum ausführlichen Bericht--> Klick

================================================


Eindrücke vom Posaunenchorausflug an Pfingsten 2018

Posaunenchor St. Ilgen über Pfingsten 2018 in Sachsen-Anhalt bei Pfarrer Peter Gümbel

(von Gabriele Herb – 8.6.18)
Wir haben unser Versprechen gehalten, das wir vor genau 5 Jahren Peter Gümbel gaben: Zur Landesgartenschau 2018 kommen wir wieder und bringen viel Programm mit. Insgesamt 16 Personen-12 Musiker und 4 Begleitpersonen-machten sich für ein langes Pfingstwochenende auf zur LA-GA in die Stadt Burg, in der Peter seit 9 Jahren als Pfarrer arbeitet.

 

Von dem Chorleiter Heinz Brucker perfekt vorbereitet, hatten wir Programm für insgesamt 5 Konzerte und 2 Gottesdienste dabei. Dirigat teilten sich H/Brucker und Stefan Pahlen. „Volks- und Abendlieder“ am Freitagabend wurden sehr gut angenommen. Durch die instrumentale Verstärkung der Familie Gümbel war die Musik der 16 Bläser weit über das Gelände der Landesgartenschau zu hören und machte neugierig auf mehr.

Am Samstag folgten 3 Einsätze: Mittagsandacht; Konzert „Rund um die Welt“ und am Abend das Highlight: „Badischer Abend“ mit Weinliedern und Verkostung ACHT verschiedener badischer Weine. Der „Kirchgarten“ im Gartenschaugelände war bis auf den letzten Platz besetzt.

Gut gelaunt lauschten die Gäste der Musik, dem Tenor Achim Klotz und Gabriele Herb, die alle Konzerte mit Charme und Humor präsentierte. „Brot, Pesto und Wein – koscht nix!“ Das verstanden die Gäste sofort. Lange bevor das Konzert beendet war, hieß es bereits: „Keinen Tropfen im Becher mehr-20 Flaschen sind schon leer.“ Die Stimmung unserer Gäste dafür merklich gestiegen! Der Weinausschank und die Beratung über die Weine erfolgten von Uschi Brucker und Karl Peter Herb so fachmännisch, dass die Besucher sofort kistenweise Bestellungen bei uns aufgeben wollten. Hätten wir das gewußt!!

 

Standen an Pfingstsonntag der Festgottesdienst, Besichtigungsfahrten und Stadtrundgänge auf dem Programm, gab es am Montag am Bahnhof Abschieds-Choralblasen als Doppelchor: 5 Bläser spielten auf dem Goetheturm, die anderen vor dem Park und begrüßten die ankommenden Besucher.

Tolle Tage, tolle Eindrücke, gerne noch einmal!

 

================================================

Alle weiteren Veranstaltungs- und Probentermine sind im Kalender aufgeführt.


Die Berichte der vergangenen Jahre sind im Web-Archiv.

=====================================================

Die Badische Posaunenarbeit auf YouTube

Ein kurzer Film der in drei Minuten zeigt, was ein Posaunenchor ist, wie das klingt und was ihn auszeichnet.

Den Film findet Ihr unter http://www.youtube.com/watch?v=Gb2izbYmLcc
Die Nutzung des Films ist ausdrücklich erwünscht und natürlich kostenlos.

Bei der Musik handelt es sich um das Choralvorspiel "Nun danket alle Gott" im barocken Stil von Traugott Fünfgeld aus "Töne der Hoffnung drei" auf Seite 65.
Immer wieder ein schönes und wirkungsvolles Stück.

_________________________________________________________________

=====================================================

=====================================================

 

aktuelle Chortermine
21. April, 10:00 Uhr,
Oster-Gottesdienst
in St. Ilgen
aktuelle Chortermine<br> 21. April, 10:00 Uhr,<br> Oster-Gottesdienst<br> in St. Ilgen
Posaunenchor-Banner zum 100. Kirchenjubiläum


 
top