URL: https://www.dilje.de/content/e123/e7960/e8070/e9546/e9975/e9978/e10359/index_ger.html

EVANG. KIRCHENGEMEINDE ST. ILGEN


Startseite Wir laden ein Gottesdienste Kindergottesdienst Aktivitäten Berichte aus KiGo und Kids-Treff 2013 Oktober und November  · 

Gottesdienste im Herbst

KiGo-Entdecker gestalteten den Familiengottesdienst zum Erntedankfest

Die Entdecker hatten am Samstag, den 5. Oktober 2013 viel vor, galt es doch den Familiengottesdienst am Erntedanksonntag vorzubereiten. Nach dem üblichen Frühstück um neun Uhr wurde nachgedacht, geprobt und gebastelt.

Am Sonntag startete der Erntedankfamiliengottesdienst dann mit dem Einzug der Kinder unter dem Motto „Wachsen wie Bäume und Pflanzen“. Sie brachten verschiedene Früchte, Tiere und andere Gaben zum bereits reich geschmückten Altar. Dort lagen schon die am Samstag von Gemeindegliedern abgegebenen Erntedankgaben.

Bäume als Symbol für das Leben spielten in der Lesung aus der Bibel, den Aktionen und Spielszenen sowie den Gebeten eine wichtige Rolle. In einer pantomimischen Aktion demonstrierten die Kinder und Jugendlichen wie Bäume aus kleinen Samenkörnern zu stattlichen Riesen heranwachsen. Starke Wurzeln verankern sie im Boden und geben ihnen Halt während der wechselnden Anforderungen des Lebens. Sturm, Hitze, Kälte, Regen, Schnee und Eis, Dürre und vieles mehr müssen lange Jahre ausgehalten werden.

Neben dem Wurzelwerk wurde auch der immer stärker werdende Stamm betrachtet. Der Förster der Stadt Leimen hatte einen dicken Wurzelstock sowie kleine Holzscheiben zur Verfügung gestellt. Erwachsene und Kinder befühlten diese Scheiben. Vieles wurde im Frage- und Antwortspiel zusammengetragen. Anhand der Jahresringe wurde das Alter eines Baumes geschätzt.

Nun stiegen die Anwesenden in ihrer Phantasie gemeinsam hinauf in die Krone des Baumes. Dieses grüne Blätterdach ist gefüllt mit buntem Leben und verschiedenen Früchten. An dieser Stelle kamen die zu Beginn hereingebrachten Gaben wieder ins Spiel. Die Kinder beschrieben die mitgebrachten Früchte und Tiere.

Unsere Gemeindediakonin stellte dann eine Verbindung zwischen dem Leben eines Baumes und unserem menschlichen Leben her. Es gibt viele Parallelen, die diese beiden Geschöpfe Gottes mit einander teilen. Die Wesentlichste ist diese: Beide sind in Gottes Hand und können nur mit seiner Unterstützung gedeihen und Leben.

In einem Agapemahl teilten die Anwesenden dann Brot miteinander und sprachen sich gegenseitig gute Wünsche und Mut zu.

Die Baumscheiben konnten die Besucher am Ende des Familiengottesdienstes mitnehmen. Die vielfältigen Altar-Spenden gingen an den Tafel-Laden.

Mit dem Segen und einem Nachspiel unserer Jugendband ging ein lebhafter, interessanter Familiengottesdienst zu Ende. Der im Anschluss angebotene Kirchenkaffee sorgte noch für intensive Nachgespräche.

Das KiGo-Team dankt allen Kindern, der Jugendband, dem Leimener Förster, den engagierten Gottesdienstbesuchern und den Gabenspendern für ihren Beitrag zum Gelingen dieses gelungenen Erntedank-Familiengottesdienstes.

Am Sonntag, den 10. November 2013 gingen wir erneut auf Entdeckungstour. Das Motto lautete „Ganz schön mächtig“.

Drei Geschichten wurden spielerisch aufgearbeitet. Zuerst fuhr die Kinderschar wie Jesus mit seinen Jüngern auf einen imaginären See hinaus. Dort überraschte sie ein heftiger Sturm. Das Boot schaukelte und drohte voller Wasser zu laufen. Doch Jesus schlief und als die Jünger ihn weckten, befahl er dem Sturm, still zu sein. Er forderte die Jünger auf, an die Kraft Gottes zu glauben.

In der nächsten Geschichte ging es um die Heilung eines Taubstummen. Die Kinder mussten selbst versuchen, einige vorgegebene Bitten und Anliegen nur mittels Zeichen und Gebärden anderen verständlich zu machen. Dies war ganz schön schwer und erforderte von den Ratenden viel Einfühlungsvermögen. Die Geschichte von der Heilung des Taubstummen durch Jesus wurde dann sehr positiv aufgenommen.

Die dritte Geschichte berichtete von der Wandlung von Wasser zu Wein. Die Hochzeit zu Kana wurde lebendig von zwei Mitgliedern des KiGo-Teams vorgespielt. Mit Basteleien und Spielen verflog der Vormittag rasend schnell.


© 2021  Evangelischer Kirchengemeinde




Tel:
Fax: